Livefyre Profile

Activity Stream

Ich finde auch: es fehlen Fakten - kommentierende Blogs gibt es bereits in übergroßer Zahl. Und wenn es um Fakten geht, dann liegt eine Menge Gelände brach: schließlich ist das gesamte parlamentarische Geschehen öffentlich. Genutzt wird das kaum. Was steht eigentlich in Gesetzentwürfen? Oder in den Antworten der Bundesregierung auf Anfragen? Wie positionieren sich Parteien und Fraktionen zu verschiedenen Fragen? Wie argumentieren sie - und was entgegnet die Gegenseite darauf?

Ich glaube, damit kann man eine Menge machen. Ohne Hintergrundkreise und Bundespressekonferenz, allerdings auch ohne Interna und Indiskretionen. Klare, nüchterne Berichterstattung, die den Fokus legt auf politische Entscheidungen und transparenter macht, wer sich wie zu welchen Themen positioniert. Ob das dann ein Blog ist, weiß ich indes nicht :-)

4 years ago on Wo sind die bundesdeutschen Politikblogger?

Reply